30. Mai 2020

Schulhof-Kampagne wird fortgeführt: Erst geistige, dann leibliche Nahrung!

Schulhof-CDUnsere ersten Info-CDs sind verteilt und schon sind wir am Cecilien- und Helmholz-Gymnasium das Schul-Gespräch schlechthin. Im Politik-Unterricht der Gymnasien wurde der Inhalt der CD sogar zum Unterrichtsstoff: Schüler und Lehrer schauten sich die CD gemeinsam an und diskutierten darüber. Dadurch konnten wir schon viel mehr Schüler mit den Inhalten unserer CDs erreichen als das über die normalen Verteil-Aktionen der Fall gewesen wäre.

Natürlich rief unsere Aktion auch diejenigen auf den Plan, denen bei Worten wie Volksgemeinschaft, Patriotismus und Nation die Zornesröte ins Gesicht steigt: Die linksextreme Organisation „Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken“ hat nach eigenen Angaben im Schulgebäude Plakate aufgehängt und Flugzettel verteilt. Die SJD wird selbst von CDU-Politikern als linksextrem und antidemokratisch eingestuft, außerdem rückt sie Bundeswehr-Soldaten in die Nähe von Mördern.

Das Handeln der Schulleiter, die ihr Einverständnis für die Aktion der SJD gegeben haben, ist natürlich äußerst widersprüchlich: Einerseits verurteilen sie unsere Verteil-Aktionen, andererseits haben sie nichts dagegen, wenn eine linksextreme Organisation ihre Schulen mit antideutscher Propaganda zupflastert. Die SJD bezeichnet sich übrigens selbst als „Kinder- und Jugendorganisation“, woran zu erkennen ist, daß sie selbst kleine Kinder mit ihrem volks- und lebensfeindlichen Gedankengut infizieren will.

Gratis-Sandwiches nur für deutsche Jugendliche?

Außerdem bietet die SJD den Schülern an, in dem von ihr betriebenen Jugendzentrum Kamp unsere Schulhof-CDs gegen ein Sandwich einzutauschen. Im Prinzip finden wir diese Idee gar nicht mal schlecht: Die Schüler können sich unsere CD einfach brennen oder den Inhalt auf ihren Rechner ziehen und im Tausch gegen die Original-CD anschließend ein Gratis-Sandwich abstauben. Oder sie machen es ganz pfiffig und packen einfach einen CD-Rohling in die Original-Hülle. Also erst geistige, dann leibliche Nahrung.

Aber hat die SJD ihre Aktion vorher wirklich gut durchdacht? Schließlich verteilen wir unsere CDs nur an deutsche Jugendliche, weshalb also auch nur Deutsche in den Genuß eines Gratis-Sandwiches kommen können. Gratis-Essen nur für Deutsche? Ist das in den Augen der sich als „antirassistisch“ gebärdenden SJD nicht zutiefst „rassistisch“? Oder heiligt der Zweck hier etwa die Mittel?

Schulhof-Kampagne von DIE RECHTE wird fortgeführt

Nach dem sehr erfolgreichen Start unserer Schulhof-Aktion wird die Kampagne in den nächsten Wochen natürlich fortgeführt. Unsere CD-Brenner laufen auf Hochtouren und es gibt in Bielefeld noch viele Schulen, deren Schüler wir unsere Ideen und Ziele näherbringen wollen. Sobald wir einige hundert CDs verteilt haben, werden wir einen Jugend-Stammtisch einrichten, zu dem wir alle interessierten Jugendlichen einladen, die sich im Nachgang zu unserer Schulhof-Kampagne bei uns gemeldet haben. Dort werden wir den Jugendlichen dann Angebote machen, wie sie sich am besten für Deutschlands Zukunft einsetzen können.

Wir Deutschen sind zurzeit mit einer Völkerwanderung konfrontiert, deren Ausmaß in der Geschichte unseres Volkes ohne Beispiel ist: Der verbrecherische Plan der Vernichtung unseres Volkes durch Massenzuwanderung soll nun zu einem bitteren Abschluß gebracht werden. Leidtragende sind vor allem unsere Kinder und Jugendlichen, die vielfach gar nicht mehr wissen, was eine deutsche Identität ist und die sich jetzt schon fremd im eigenen Land fühlen. Doch überall in Deutschland wächst auch der Widerstand gegen die antideutsche Politik und patriotische Gruppen aller Schattierungen kämpfen gemeinsam für ein besseres Deutschland.

Hierzu meint Sascha Krolzig, Kreisvorsitzender von DIE RECHTE Ostwestfalen-Lippe: „Es ist völlig normal, daß man sich in dieser schrecklichen Zeit Sorgen um die Zukunft unseres Volkes macht. Aber das ist trotzdem kein Grund, jetzt Angst zu haben. Es ist unser Land und wir geben es nicht auf! Deshalb sprechen wir unseren deutschen Jugendlichen Mut zu, regen sie zum kritischen Denken an und bestärken sie in ihrem Selbstvertrauen. Deutschland ist da, wo starke Herzen schlagen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.