29. November 2020

Asylprotest: BV-Sitzung mit Bürger-Fragestunde am 12. Mai in Bielefeld-Schildesche!

EinwanderungIn Bielefeld-Schildesche brodelt es: Seitdem die Pläne der Stadtverwaltung unter Oberbürgermeister Pit Clausen und Bezirksbürgermeister Detlef Knabe (beide SPD) bekanntgeworden sind, mitten in den historischen Ortskern des nördlichen Stadtteils ein Asylantenheim hinzupflastern, ist das Bauvorhaben in Schildesche das Gesprächsthema Nr. 1.

Eigentlich sollte bereits am 1. Mai eine erste Zusammenkunft von Schildescher Bürgern stattgefunden haben, um Pläne zu erörtern, wie eine Bebauung des Marktplatzes verhindert werden kann. Nachdem sowohl Nationalisten als auch linksextreme Störer ihr Kommen angekündigt hatten und wahrscheinlich auch Druck auf die Veranstalter ausgeübt worden war, wurde die Versammlung allerdings wieder abgeblasen.

Doch nun gibt es für alle Schildescher und andere Mitbürger Bielefelds eine neue Gelegenheit, den Herrschenden unmißverständlich klarzumachen, daß wir Patrioten endgültig die Nase voll von dem Asyl-Wahnsinn haben und daß wir erst recht keine Unterkunft für illegale Einwanderer im historischen Ortskern von Schildesche haben wollen.

Am Donnerstag, den 12. Mai 2016 findet nämlich die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Schildesche statt! Beginn ist um 17.00 Uhr in der Kleinen Mensa der Martin-Niemöller-Gesamtschule (Apfelstraße 210, 33613 Bielefeld).

Bereits der erste Tagesordnungspunkt ist die „Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner des Stadtbezirks Schildesche“, man sollte also pünktlich zur Sitzung erscheinen. Zahlreiche patriotische und asylkritische Einwohner haben bereits ihr Erscheinen angekündigt. Jetzt müssen wir es den etablierten Volkverrätern ins Stammbuch schreiben: Bielefeld wehrt sich gegen Masseneinwanderung und Asylmißbrauch!

Anlage: Tagesordnung zur BV-Sitzung am 12.05.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.