26. September 2020

Sex mit 13-Jähriger: Entsetzen nach Freispruch für 25-jährigen Afghanen

teaserbox_2462878348.jpgWelche Strafe bekommt ein 25-jähriger afghanischer Asylant in der BRD, der mindestens acht Mal mit einem 13-jährigen, geistig benachteiligten Kind Sex hatte und Pornobilder an das Mädchen geschickt hat? – Wenn er behauptet, das wahre Alter des Kindes nicht gekannt zu haben, bekommt er einen Freispruch. Dies ist am gestrigen Mittwoch vor dem Landgericht Bielefeld tatsächlich so passiert!

Richter Christoph Meiring sprach das Urteil

Der Vorfall hatte vergangenes Jahr in Halle (Kreis Gütersloh) hohe Wellen geschlagen. Nun sollte dem 25-jährigen Asylanten aus Afghanistan vor dem Landgericht Bielefeld ein mehrtätiger Prozeß gemacht werden. Doch der vorsitzende Richter Christoph Meiring sorgte schon am ersten Verhandlungstag für eine faustdicke Überraschung, die nun in Halle und darüber hinaus für allgemeines Entsetzen sorgt: Meiring sprach den Asylanten frei, weil der Einwanderer angeblich daran geglaubt hat, das Opfer sei schon 19 Jahre alt gewesen.

Dadurch würde also der Vorsatz hinsichtlich des schweren sexuellen Mißbrauchs von Kindern entfallen. Und weil es so etwas wie einen „fahrlässigen sexuellen Mißbrauch“ im bundesdeutschen Strafgesetzbuch nicht gibt, wurde der Afghane kurzerhand freigesprochen.

Selbst wenn das Mädchen den Afghanen über ihr wahres Alter getäuscht haben sollte, löst der Freispruch zurecht überall scharfe Kritik aus. Es ist nämlich völlig lebensfremd, ein 13-jähriges Kind, das vielleicht gerade in die Pubertät gekommen ist, für eine erwachsene Frau zu halten. Zumal es sich bei dem Mädchen um eine Sonderschülerin handelt, die wohl kaum die geistige Reife einer 19-Jährigen aufweisen wird.

Nach Urteilsverkündung: Sturm der Entrüstung in Sozialen Netzwerken

Der Freispruch für den Afghanen löste in Sozialen Netzwerken einen Sturm der Entrüstung aus. Als Beispiel geben wir hiermit den Kommentar von „Manu Maus“ wieder, geschrieben auf der Facebook-Seite vom Haller Kreisblatt:

Angeblich ist das ja alles gar nicht wahr… Weil er angeblich nicht wusste, dass sie erst 13 war. Sie hat ihm was gesagt von 19… Waren sprachmissverstände Naja.. war ja irgendwie klar, wem man hier glaubt.. es ist halt verwirrend, schon zu mal, sie wohl wirklich falsche Aussagen gemacht haben soll… Der Vorwurf wegen sexuellen Missbrauch, war ja nur, da sie 13 war.. 13 wohl bemerkt.. 13 Jahre.. Nicht 19… Und sie soll ihn zum Sex gedrängt haben… Wohl bemerkt, sie 13 Jahre… Er war ja angeblich an nix schuld. Keiner kann sagen was wirklich passiert ist, aber ich gebe ihm schon ne Teilschuld, sollte seine Version stimmen und das hätte auch geahndet werden sollen. Er als sowieso der Ältere, hätte seine Triebe im Griff haben müssen oder selbst Hand anlegen sollen.. kommt hier her und das erste was er macht ist Sex mit einem jungen deutschen Mädchen… Da weiß man doch Bescheid.. komisch nur, dass man das fast täglich hört und wenn man den Berichten aus Köln, Darmstadt, Berlin Glauben schenken soll, haben alle Mädchen gelogen. Sie werden zum Schweigen verdonnert und als verlogen hingestellt. Dürfen nicht mal mehr vor der Presse sagen, dass es sich um Ausländer handelt.. sehr merkwürdig alles…

Im Endeffekt deutet tatsächlich vieles darauf hin, daß der Afghane vom Gericht einen „Asylanten-Bonus“ bekommen hat, was in vielen BRD-Gerichten mittlerweile an der Tagesordnung ist. Während deutsche Patrioten für Meinungsäußerungen teilweise jahrelang im Gefängnis schmoren müssen, gewinnen immer mehr deutsche Landsleute den Eindruck, daß kriminelle Asylanten von der BRD-Justiz einen Freifahrtschein ausgestellt bekommen.

Die Partei DIE RECHTE will mit diesen unerträglichen Zuständen in bundesdeutschen Gerichtssälen Schluß machen! Kriminelle Ausländer, die unser Gastrecht mißbrauchen, müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes konfrontiert werden und nach Erledigung ihrer Strafe umgehend in ihr Heimatland zurückgeschickt werden – dafür steht DIE RECHTE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.