9. April 2020

Leserbrief zur „Volks“-Rede der Bundeskanzlerin

schreiben-700x458Wieder einmal erreichte uns eine Leserzuschrift zu einem aktuellen politischen Thema, die wir an dieser Stelle gerne veröffentlichen und zur Diskussion stellen wollen:

Die jüdisch-österreichische Schriftstellerin Isolde Charim beklagt sich öffentlich, daß sich die politische Rechte nicht schämen würde. Hallo? Wofür sollte sich ein Rechter schämen? Dafür, daß er Volk und Vaterland beschützen und erhalten will; dafür, daß er in einem weitgehend ethnisch homogenen Volk leben will? – Darauf sollte er stolz sein!

Schämen sollten sich die westlichen Linken, die in letzter Konsequenz ein grenzenloses Gebilde erschaffen wollen, in dem es keine Nationen, keine Völker, keine Rassen mehr gibt. Ein Welteinheitsregime, welches dann von den führenden 30-50 Weltkonzernen gelenkt wird und quasi zu einer globalen, kapitalistischen Großdiktatur verkommen sein wird.

Die westliche Linke ist überhaupt nicht mehr antikapitalistisch, sondern fördert diese Entwicklung brachial. Die Linke ist einfach nur (noch) antideutsch, antiweiß, antinational. Mehr nicht.

Und sie paßt damit hervorragend zu einer Angela Merkel. Nicht genug, daß diese schlimme Unperson permanent gegen das Grundgesetz verstößt. Zuletzt diametral, als sie die Grenzen öffnete für alle Menschen der Welt; entgegen Art. 16a GG, der bestimmt, daß nur asylberechtigt ist, wer nicht aus sicheren Drittstaaten einreist. Da Deutschland aber von sicheren Drittstaaten umgeben ist, ist jeder – ausnahmslos jeder – der auf dem Landweg nach Deutschland kommt, ein illegaler Einwanderer und kein „Flüchtling“.

Weiter ging es, als sie ohne ausländergesetzlich vorgeschriebene Statusprüfung per Kanzlererlaß mal so eben en passant alle Syrer (oder die, die sich dafür ausgeben, ohne Paßkontrolle!) als asylberechtigt erklärt hat. Keiner von denen wurde asylrechtlich überprüft, alle durften daraufhin als berechtigte Asylanten hier leben! Was für ein Verrat! Was für ein Wahnsinn! Die BRD ist ein Irrenhaus.

Schämen sollte sich Merkel auch für ihre gestrige Äußerung. Sie sagte, „jeder“ gehöre zum Volk. Jeder. Wieder eine ihrer unverständlichen Aussagen. Meint sie damit alle hier lebenden Menschen mit Migrationshintergrund (immerhin mal knapp 22 Millionen!)? Meint sie damit ihre Gäste, die sie persönlich eingeladen hat, also die „Flüchtlinge“?

Oder meint sie die ethnisch reinen Bio-Deutschen, die zur Schicksals- und Abstammungsgemeinschaft des deutschen Volkes gehören, so wie man das Volk nahezu überall auf der Welt definiert (wie ich diese Volksverräterin kenne, wohl eher nicht!)?

Sie meint damit wohl alle Menschen auf der Erde, die ihrer Meinung nach als Menschheit das Volk überholt haben, sozusagen das neue „Welt-Volk“ darstellen sollen, alle zufällig in Deutschland lebenden Menschen als Volk. Und alle sollen brav dazugehören dürfen, natürlich mit allen tollen Rechten. Zahlen darf der Bio-Deutsche mit seinen Steuern.

Wir müssen umsteuern und Merkel, Gauck, Maas, Stegner, Roth, Özdemir etc. überall, wo sie auftauchen, mit eisenhartem Protest empfangen. Nirgends dürfen diese Gestalten unwidersprochen auftauchen und ihren Müll absondern!

Es geht mit immer klareren Schritten Richtung Vernichtung des deutschen Volkes mittels eines Großen Austausches, eines Ethnozids, einer Umvolkung, eines Transformationsprozesses von dem ethnisch reinen Volk in eine afrikanisch-arabisch-deutsche Mischbevölkerung, oder wie auch immer man diesen gewollten Durchmischungsvorgang auch sonst definieren will.

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.