Asylbewerber bedrohen Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit dem Messer!

618810_web_r_by_arno-bachert_pixelio-de_
Auch in der kleinen Stadt Versmold/Kreis Gütersloh in Ostwestfalen-Lippe, so wie überall in der Bundesrepublik Deutschland werden seit 2015 sogenannte “Flüchtlinge“ aufgenommen.

Jetzt beschwert sich sogar ein CDU Politiker Michael Meyer-Hermann der unter anderem Bürgermeister der kleine Stadt Versmold ist, dass Mitarbeiter der Stadt von Asylbewerbern sogar mit dem Messer bedroht wurden.

Es ist nicht der erste Vorfall in der Asylunterkunft in Versmold, so wurde schon im Oktober 2018 ein 31-jähriger Mitarbeiter durch ein Messerstich in den Kopf lebensgefährlich verletzt, und ebenfalls im Oktober ein 19-jähriger, ebenfalls durch einen Messerangriff verletzt.

Und jetzt erst vor einigen Tagen wurden Mitarbeiter der Stadt Versmold von abgelehnten Asylbewerbern mit einem Messer bedroht, Sicherheitskräfte und die
Polizei konnten schlimmeres verhindern.

Laut Michael Meyer-Hermann ist dies aber nicht die erste Bedrohung für die städtischen Mitarbeiter in Versmold, diese werden oft von Asylbewerbern beschimpft, bedroht oder sogar körperlich angegangen, so das jetzt dauerhaft ein Sicherheitsdienst im Bürgerbüro stationiert werden musste.

Doch auch dies ist noch nicht alles, die Kosten für die abgelehnten Asylbewerber muss die Stadt alleine tragen. So werden die ersten drei Monate noch ausgeglichen, danach muss die Stadt ganz alleine für die Kosten aufkommen und das sind in Versmold jetzt Kosten von 86 abgelehnten Asylbewerbern, welche die Stadt jeden Monat alleine tragen muss.

Was letztlich aber bedeutet, die Versmolder, also die Steuerzahler bezahlen regelmäßig die Monatskosten von 86 abgelehnten Asylbewerbern, die sich illegal hier aufhalten, da sie kein Asylrecht besitzen. Warum diese dann nicht konsequent abgeschoben werden liegt an der Politik der Blockparteien, wer dann weiterhin die Grenzöffnungs – Altparteien wählt, sollte sich nicht wundern, wenn er bald als Folge ihrer verfehlten Sicherheitspolitik in Versmold von abgelehnten Asylbewerbern bedroht wird.

 

Quelle: Haller Kreisblatt

Quelle: Haller Kreisblatt

Quelle: Haller Kreisblatt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.