2. Dezember 2020

Parteimitglied Alfred Schaefer – ein Brief aus der politischen Gefangenschaft!

 

 

Landsberg: Kamerad Alfred Schaefer hat für die Staatsanwaltschaft München am 25.12.2019 passend zu Weihnachten einen Brief verfasst, den wir euch hier, unzensiert vorlegen möchten.

Weihnachten 25. 12. 2019

Gs Nr. 12 Vrs 22685/16-a-01 Brief Nr. 1

Liebe Staatsanwaltschaft München II

Mir wurde am 23.12.2019 eine Rechnung zugeschickt. Auch wenn ich könnte, würde ich diese „Rechnung“ nicht bezahlen, denn sie ist ein Teil einer Erpressung/Nötigung damit ich schweige. Hiermit weise ich Sie darauf hin, daß Sie sich selber gefährden könnten, wenn Sie als Komplize mitwirken.

Ich bin Politischer Gefangener. Ich befinde mich in Kriegsgefangenschaft.

Bisher war meine Kriegsgefangenschaft allerdings sehr positiv zu bewerten. In Stadelheim hatte die kooperative Belegschaft dafür gesorgt, daß ich mit einem inhaftierten Vorstand eines großen deutschen Konzerns viele 60 und 90 Minuten „unter 4 Augen“ private ungestörte

InformationsSynchronisationsSitzungen

haben konnte. Besagte Person ist, so wie ich, ein Politischer Gefangener. Bei ihm geht es allerdings nicht um eine kleine Erpressung/Nötigung wie bei mir. Bei ihm geht es um Milliarden.

Die Erpressung/Nötigung gegen Audi/VW ist anzusiedeln in der „11. September 2001“ Größenordnung.

Hier nur ein paar Details:

9-11: Unmittelbar nach dem 11. September 2001 hatte Larry Silverstein vor laufender Kamera versehentlich zugegeben, daß er eine bedeutende Rolle in dem Terror Angriff in New York City, am 11. September 2001, inne hatte.

Und: Vor meiner Verhaftung im Juli 2018, im April 2018, wurde mir in tadellosem Zustand mein vorher „sichergestellter“ Rechner zurückgegeben. Hierauf befand sich unter Anderem folgende brisante Datei. Diese Datei war offen auf dem „Desktop“ und hat eine Spieldauer von knapp 2 Minuten, Sie war nicht zu übersehen.

Dieser Rechner war seit August 2016 in den Händen der Kriminalisten, nachdem unser Video

„Sorry Mom“ weltweit Aufsehen erregt hatte. Für „Sorry Mom“ saß meine Schwester Monika Schaefer 10 Monate im Gulag (Gefängnis der BRD Anm. d. Schriftleitung).
Die Staatsanwaltschaft und ihre Kriminalisten hatten 20 Monate Zeit um alle Einzelheiten genau zu untersuchen, die sich auf diesem Rechner befanden.

Und dann bekam ich einen Brief, daß ich einige „sichergestellte“ Gegenstände abholen darf. Meine Freude war sehr groß.

Die Datei: Larry Silverstein hatte in einer Rede vor seinen „mit – Gangstern“ in englischer Sprache, vor einem Hintergrund mit hebräischen Buchstaben, damit geprahlt, daß er schon im April 2000 die Pläne für das neue World Trade Center in Bearbeitung hatte.

Wo ist hier das Problem?

April 2000 liegt 17 Monate vor dem 11. September 2001

Anschließend kassierte Larry Silverstein Milliarden von der Münchner Rückversicherung. Auch wenn die gesamte, gleichgeschaltete Medien Landschaft mit gemacht hat, ist es immer noch Versicherungsbetrug. Da die Münchner-Rück in München liegt, und München in der BRD liegt, geht es uns alle in der BRD etwas an.

Ich könnte jetzt Bücher schreiben, aber fasse mich kurz.

Wir befinden uns in einem Paradigmen Wechsel von globalem Ausmaß. Seit vor unserer Geburt wurden wir alle indoktriniert und manipuliert. Aber nun befreien sich die Menschen in der ganzen Welt von dieser „Umerziehung“, „Re-education“, Indoktrination.

Es ist wichtig, daß Diejenigen die ihre Tätigkeiten in Organen des Staatswesens verrichten, diesen Paradigmen Wechsel nicht verschlafen. Der Zug fährt ab, mit oder ohne Sie, und hinterher gibt es dann Erklärungsbedarf.

Keiner kann mir sagen, daß der Staatsanwalt mir meinen Rechner „aus Versehen“ in tadellosem Zustand mit dieser, und vielen weiteren wichtigen Dateien, zurückgegeben hat. Er wurde mir zurückgegeben, weil die Rückgabe eine Art Versicherung war, für den Paradigmen Wechsel.

„Ja Herr Schaefer, wir haben dazugelernt und wissen, daß Sie Recht haben.“

Um verständlicher zu machen, was ein Paradigmen Wechsel ist, hier ein Zitat von Ernst Jünger – Der Waldgang (1951)

„Dem Machtkampf geht Bilderabgleichung und Bildersturz voraus. Das ist der Grund, aus dem wir auf die Dichter angewiesen sind. Sie leiten den Umsturz ein, auch den Titanensturz.“

und

„Es ist schon ungemein wichtig, den Bedrohten an den Gedanken zu gewöhnen, daß Widerstand überhaupt möglich ist – ist das begriffen, dann wird mit einer winzigen Minderheit die Erlegung des gewaltigen, doch plumpen Kolosses möglich sein. Auch das ist ein Bild, das immer in der Geschichte wiederkehrt und in dem sie ihre mythischen Grundfesten gewinnt. Darauf erheben sich dann Gebäude für lange Zeit.“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein Sinnvolles Neues Jahr

Ihr
Alfred Schaefer

Kriegsgefangener / JVA Landsberg
Hidenburgring 12
86899 Landsberg

Nord Korea   BRD 

      

Schreibt dem politischen Gefangenen, Kameraden Alfred Schaefer, gerne einen Brief. Kamerad Schaefer wird am 30.01.2020 durch politische Repression schon zum zweiten Mal, seinen Geburtstag in Haft verbringen müssen, da er wie viele andere mutige Deutsche, von der Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht hat.

Alfred Schäfer
JVA Landsberg
Hindenburgring 12
86899 Landsberg

 

                 Freiheit für Alfred Schaefer,
       Freiheit für alle politischen Gefangenen!

 

Nachfolgend eine Liste mit einigen inhaftierten Aktivisten, die sich über Post freuen würden:

Christoph Drewer
JVA Castrop-Rauxel
Lerchenstraße 81
44581 Castrop-Rauxel

Matthias Drewer
JVA Dortmund
Lübecker Straße 21
44135 Dortmund

Daniel Ewers
JVA Castrop-Rauxel
Lerchenstraße 81
44581 Castrop-Rauxel

Steven Feldmann
JVA Werl
Belgische Straße 4
59457 Werl

Alexander Waack
JVA Werl
Belgische Straße 4
59457 Werl

Ursula Haverbeck
JVA Bielefeld-Brackwede
Umlostraße 100
33649 Bielefeld

Horst Mahler
JVA Brandenburg
Anton-Saefkow-Allee 22
14772 Brandenburg (Havel)

Ralph Kästner
JVA Freiburg
Hermann-Herder-Straße 8
79104 Freiburg im Breisgau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.