5. Dezember 2020

Brot, Spiele und Virus – Die Herrschaft der Angst

Da es offenbar nicht mehr ausreicht die Menschen mittels Brot, Spielen und Glotze dumm zu halten, weil viele Zeitgenossen dennoch das eigene Denken als Möglichkeit wieder entdeckt haben, müssen Bedrohungen her um die Massen zu kontrollieren und in die „richtige“ Richtung zu lenken!

Und siehe da: Seitdem mit dem „Coronavirus“ Todesangst verbreitet wurde, ist „Klick“ sogar bei vielen ansonsten kritischen Menschen das Denken wieder ausgeschaltet! Es ist zum Verzweifeln: Wie hypnotisiert glauben sie jeden Mist!

Aber das hat einen großen Vorteil: Die Spreu trennt sich vom Weizen – jetzt zeigen sich die widerstandsfähigen Geister, oft auch dort wo man sie gar nicht vermutet, und auf der anderen Seite die Umfaller, Untertanengeister und Denunzianten, die der Massenpsychologie der Herrschenden und ihren Lügen auf den Leim gehen und freiwillig jede Einschränkung akzeptieren, nicht hinterfragen, und sogar jeden als „Ketzer“ betrachten der „ungläubig“ ist und das nicht tut.

Seit dem 22. März 2020 gibt es ein „Kontaktverbot“ wegen eines Erregers der hochansteckend und angeblich gefährlich sein soll, in Bayern gibt es sogar eine Ausgangssperre, in Jena darf man nur mit Maske auf die Straße.

Das öffentliche Leben ist nahezu lahmgelegt, mittelständische und kleine Unternehmen die ohnehin im normalen Betrieb schon unter der Zins- und Steuerlast leiden, stehen vor dem Ruin.

In der politischen Landschaft und der Parteiarbeit im sogenannten nationalen Widerstand gibt es allerhand Überlegungen wie wir mit der Situation umgehen um z.B. nicht untätig zu sein, was wir für Möglichkeiten haben.

Wahrheitssuche oberste Pflicht!

Für mich als Deutscher der politisch aktiv ist, und die Propagandamaschinerie des Mainstreams und ihre massenpsychologische Wirkweise kennt, stellt sich aber erstmal die Frage mit was wir es hier überhaupt zu tun haben.

Hinnehmen müssen wir die Situation und diese „Maßnahmen“ bis auf weiteres alle erstmal, das steht außer Frage – wenn aber der Begriff „Nationaler Widerstand“ oder „außerparlamentarische Opposition“ oder meinetwegen auch „Alternative“ überhaupt einen Sinn haben soll, dann sehe ich es als Deutscher der in diesem Land etwas zum Guten verändern will, zunächst mal als meine oberste Pflicht an, nach der Wahrheit zu suchen.

Der Journalist Joseph Pulitzer sagte einmal:

Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.

Um die Lage beurteilen zu können, muß ich mir die Frage stellen, nachdem wir so oft dreist belogen worden sind: Ist das hier die Wirklichkeit oder ist sie wieder mal nur vorgegaukelt? Warum wird etwas inszeniert, wer profitiert davon? Das Wort Profit ist schon ein Teil der Antwort. Ganz am Anfang eines solchen Ausnahmezustands kann man oft noch nicht erkennen was für Ziele verfolgt werden, aber es ist immer nur eine Frage der Zeit bis sie sichtbar werden.

Wer nach der Wahrheit sucht, darf keine Angst davor haben, sich unbeliebt zu machen, ausgelacht und als „Verschwörungstheoretiker“ betitelt zu werden.

„Was kümmert es die deutsche Eiche wenn sich die Sau an ihr kratzt?“

Es ist für mich keine Option zu schreiben „was die meisten glauben“ das überlasse ich Scharlatanen und Heuchlern!

Gegenstimmen – Mediziner zum Thema Corona

zunächst erwähnt sei als einer der Kritiker der offiziellen Version und der Maßnahmen Professor Sucharit Bhakdi, der einen offenen Brief an Angela Merkel schrieb, der einige Fragen beinhaltete Beitrag RECHTE OWL

Das Video von Professor Bhakdi hat über 2 Millionen Klicks und über 20 000 Kommentare. Viele Kommentare von Medizinern die ebenfalls die Gefährlichkeit von Corona und die Notwendigkeit der Maßnahmen bezweifeln. Ein Arzt schreibt z.B. im Kommentar daß es gängige Praxis ist, daß Ärzte mit abweichenden Meinungen abgestraft werden.

Dennoch fühlen sich immer mehr Mediziner der Wahrheit verpflichtet und äußern „abweichende Meinungen“. Betreffend gewisser Virologen und ihrer Panikmache, getürkten „Statistiken“ und Kaffeesatzleserei dachte ich zeitweise Virologe sei ein Schimpfwort, gäbe es da nicht auch andere!

Immer wieder wurden, auch in Minden, Fälle lügenhaft als „Coronatote“ in der Presse aufgebauscht, bei denen ältere Patienten mit schweren Vorerkrankungen verstorben waren, die „Covid 19“ hatten oder gehabt haben sollen, aber MIT und nicht DARAN verstorben sind – So werden Statistiken gefälscht und eine nicht existente Bedrohung zur „Pandemie“ hochfrisiert!

Professor Dr. Klaus Püschel – Rechtsmediziner

Klaus Püschel von der Universitätsklinik Eppendorf wird hier unter anderem zitiert mit dem Satz „Am Ende ist Corona eine Virus – Erkrankung wie die Grippe“

Update/Ergänzung:

Coronavirus-Talk bei Lanz (ZDF): Hamburger Rechtsmediziner kritisiert das RKI

Es werde zu wenig untersucht, ob die Menschen mit dem oder an dem Virus verstarben. Nun ging Professor Püschel, Direktor des Hamburger Instituts für Rechtsmedizin, sogar noch wesentlich weiter.

Der Rechtsmediziner bekräftige zunächst seine Kritik am RKI. Es sei eine „völlig falsche Maßnahme“, die (vermeintlichen) Corona-Toten aus Sorge vor einer Infektionsgefahr nicht zu obduzieren. Püschel dagegen untersuchte bereits Dutzende Verstorbene, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden – entgegen der RKI – Empfehlung.

Wenn man nicht will daß die wahre Todesursache festgestellt wird, „empfiehlt“ man Rechtsmedizinern, nicht zu obduzieren, auch indem man ihnen Angst macht – wie gut daß es überall noch Aufrechte gibt, die sich keine Angst machen lassen!

Wir können als Fazit also die Zahlen aus Deutschland und anderen Ländern der Welt über „Coronatote“ getrost als GEFÄLSCHT, manipuliert und völlig überhöht ansehen! Da nicht nur das RKI manipuliert, sondern auch unsere „Freunde“ von der „WHO“. Vor diesem Hintergrund muß man die Zahl von angeblich „2600 Coronatoten in Deutschland“ sehen, davon dürfte es nur ein minimaler Bruchteil sein, möglicherweise sogar nicht ein Einziger, denn es gibt bisher keinen Beweis daß dieser Erreger, in natürlicher Form und Konzentration (also nicht in Vitro) eher harmlos (wie immer mehr Mediziner feststellen), für sich allein tödlich ist – das dürfte man wohl nur mit einer entsprechenden Dosierung durch eine Impfung hinkriegen.

Hier mal ein paar echte Zahlen:

40 000 Tote in Deutschland jährlich durch Krankenhauskeime

Das sind 109 Tote allein mit dieser Ursache durchschnittlich am Tag. An Grippe sterben bei uns jährlich 20 000 (54 am Tag/Durchschnitt)

Dr. Hendrik Streeck

Hat wohl als Virologe der die Wahrheit sucht und sich an Fakten und eigenen Studien (anstatt wilden hanebüchenen Spekulationen) orientiert, die Berufsehre seiner Zunft gerettet!

Er räumte mit dem Unsinn auf, daß Viren auf Oberflächen überleben – dennoch werden wir wohl noch eine Weile brauchen um diese Lüge auszumerzen. Bei der Verbreitung dieses Unsinns half ausgerechnet eine Gruppierung die von sich behauptet nationaler Widerstand zu sein, mehr dazu später.

Die angebliche Singularität von Corona das sogar von den Toten auferstehen kann

Zunächst die Frage: Hat jemals irgendwer in der Menschheitsgeschichte behauptet daß ein Erreger auf einer toten Oberfläche überleben kann und von dort übertragen würde?

Nicht daß ich wüßte!

Streeck ging mit seinem Team nach Heinsberg um Untersuchungen vorzunehmen, und er wunderte sich daß dieses vor ihm niemand getan hatte.

Zitiert aus der Zeitschrift „Die Zeit“:

Wir haben Viren auf Gegenständen oder Türklinken gefunden. Auch einmal im Toilettenwasser, wenn jemand Durchfall hatte. Es ist uns aber in keinem Fall gelungen, daraus intakte Viren anzuzüchten. Das deutet zumindest darauf hin, dass sich die meisten Menschen nicht über Oberflächen anstecken.

Streeck weiter:

Unsere vorläufigen Daten geben ja zumindest Hinweise darauf, dass das Virus eher nicht über Oberflächen, sondern bei engem Kontakt übertragen wird. Und der Fall bei München, also der deutschlandweit erste, deutet in eine ähnliche Richtung. Die Mitarbeiterin des Autozulieferers aus China hat bei ihrem Besuch nur Kollegen angesteckt, mit denen sie recht eng zusammengearbeitet hat. Es gab keine Übertragung im Restaurant, der Taxifahrer hat sich nicht infiziert und niemand in öffentlichen Verkehrsmitteln. Und das, obwohl diese Frau hochinfektiös gewesen zu sein scheint.

ZEIT ONLINE: Sie haben sich aber noch aus anderen Gründen gegen eine strikte Ausgangssperre ausgesprochen. Warum?

Streeck: Ein Grund ist, dass wir gerade alles tun, was schlecht für unser Immunsystem ist. Wir hängen zu Hause rum und gehen nicht raus in die Sonne. Nur zu viert im Park auf einer Decke zu sitzen, ist schon verboten. Aber auch da schauen wir nicht auf die Fakten. Sars-CoV-2 ist eine Tröpfcheninfektion und keine, die über die Luft übertragen wird. Wären es Masern und wir hätten alle keinen Immunschutz, dann würde auch ich dazu raten, öffentliche Verkehrsmittel zu meiden. Auch bei Pocken würde ich mich anders verhalten.“

Wenn man als „Ungläubiger“ seine Zweifel äußert, und sagt daß man den Verdacht hat daß mal wieder eine Pandemie inszeniert wird, kommt oft die Frage nach dem Warum – wie oben schon erwähnt, muß man dazu manchmal nur etwas abwarten (anstatt kopflos dem Mainstream nachzulaufen).

„Argumente“ für die Abschaffung des Bargelds gesucht!

Nun wurde ja überall die Lüge verbreitet das „böse todbringende Coronavirus“ könne auf Oberflächen überleben und würde von dort übertragen, auf Einkaufswagen (die wie wild desinfiziert werden, dafür stehen die Idioten sogar Schlange), auf Geld etc. – überall wird man gebeten „kontaktlos“, also möglichst nicht mit Bargeld zu bezahlen. Seitdem dieser Unsinn grassiert, bezahle ich fast nur noch mit Bargeld.

Falls es gewissen Leuten gelingen sollte das Bargeld abzuschaffen, erreichen wir damit eine neue Dimension der Versklavung, dann haben jene die vollständige Kontrolle über uns – vollständige Entmündigung, drohende Enteignung, eine neue Möglichkeit Menschen gefügig zu machen.

Virologe Baumeister und der „3.Weg“:

„Das Virus ist erstaunlich beständig gegen normale Umwelteinflüsse; es kann auf Oberflächen bis zu 9 Tagen aktiv und infektiös bleiben; Türklinken, Handlauf, Einkaufswagen, Druckknöpfe (etwa im Aufzug, an der Türklingel, PIN-Eingabe), ganz besonders Geld, Münzen als auch Scheine, können das Virus tragen, wenn ein Infizierter sie angefaßt hat.“

 

„Wie die Dinge jetzt laufen, werden sehr viele vermeidbare Todesfälle zu beklagen sein. Ich rechne mit Hunderttausenden Toten in der BRD.“

Weiß der Kuckuck warum dieser Virologe hier solche unbewiesenen und unsinnigen Behauptungen aufstellt, viel schlimmer ist daß sich die Partei der „3. Weg“ mit diesem „Interview“ an der Panikmache beteiligt und ein konstruiertes nachweislich falsches „Argument“ zur Abschaffung des Bargelds verbreitet,  4 Tage vor Merkels Kontaktverbot, zu einem Zeitpunkt an dem Desinformation und Panikmache vorherrschte, weder echte Fakten, noch irgendeine Studie!

Nachfrage beim BFG

„Ist das Virus durch Bargeld übertragbar“ BFG: „Grundsätzlich möglich“ Also, „grundsätzlich“ ist ja ein dehnbarer Begriff, bei dem man sich eine Hintertür offen läßt, denn „Grundsätzlich ist es möglich, wenn jemand draufspuckt und ein anderer es ableckt.“

Ebenso verhält es sich mit „ist denkbar daß Viren verteilt oder aufgesammelt werden“ Klar ist das denkbar, aber diese Erreger sind tot, wie alle anderen auch und können auch nicht angezüchtet werden – siehe Studie Streeck.

Also auch beim BfG  Aussagen die keine sind.

Schein Argumente um Scheine und Münzen abzuschaffen:

Wie der IWF das Bargeld abschaffen möchte

Ein kleiner Vorgeschmack, Zitat:

„…Wer Geld auf dem Konto anspart, müßte dann Strafzinsen zahlen, statt von der Bank mit einem positiven Zins belohnt zu werden. Das jedoch hält der IWF nicht für durchsetzbar, solange es Bargeld gibt. Denn Bank-Kunden könnten ihr Erspartes abheben und zuhause aufbewahren, ohne Strafzinsen zu zahlen.“

Foto: screenshot

Noch Fragen?

Auch für eine drohende, lange sich schon abzeichnende Weltwirtschaftskrise wird natürlich die angebliche „Pandemie“ verantwortlich gemacht, die „vom Himmel fiel auf einen Fischmarkt in Wuhan“, um die wahren Gründe für den Crash zu verschleiern: Die Zinsknechtschaft und ihre Finanzblase.

Kein geringerer als Bill Gates liefert uns einen weiteren Grund, Impfungen:

Bill Gates fordert globale Lösung

Foto: screenshot

Wenn Bill Gates weltweite Massenimpfungen fordert, angesichts von Millionen von Impfgegnern, kann das nur eins bedeuten: Zwangsimpfungen (Gesetzesänderungen diesbezüglich hat Spahn schon angedacht)!

Beides: Die Abschaffung des Bargelds und solche medizinisch fragwürdigen Massenimpfungen (globale Lösung) mitsamt ihren astronomischen Gewinnen sind nur global („Eine Welt“ „Neue Weltordnung“) durchführbar – womit auch die Frage beantwortet wäre „Warum diese globale Inszenierung?“ Darum!

Gegen all das gilt es Widerstand zu leisten, dazu ist aber die richtige Analyse wichtig, um zu wissen wo man ansetzen muß!

 

Mathias Schwier

 

Quellen:

https://www.n-tv.de/wissen/Heinsberg-Studie-entraetselt-Coronavirus-article21704605.html?utm_source=pocket-newtab

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article207086675/Rechtsmediziner-Pueschel-In-Hamburg-ist-niemand-ohne-Vorerkrankung-an-Corona-gestorben.html

https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/gesundheit/gesundheit/rechtsmediziner-prof-klaus-pueschel-jeder-corona-tote-bei-mir-war-vorerkrankt-69954820,view=conversionToLogin.bild.html

https://www.fr.de/politik/washington-dc-raet-bargeld-abzuschaffen-12894181.html

https://www.nau.ch/news/amerika/coronavirus-impfung-bill-gates-fordert-globale-losung-65689404

https://www.merkur.de/welt/markus-lanz-hendrik-streeck-zdf-coronavirus-nrw-uniklinik-bonn-robert-koch-institut-rki-zr-13636707.html

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/hendrik-streeck-covid-19-heinsberg-symptome-infektionsschutz-massnahmen-studie

http://www.rechte-owl.com/2020/03/29/offener-brief-von-professor-sucharit-bhakdi-an-angela-merkel/

https://der-dritte-weg.info/2020/03/im-gespraech-mit-einem-virologen-zur-corona-pandemie/

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-lanz-zdf-rechtsmedizin-obduktion-hamburg-heinsberg-studie-tv-these-fakten-zr-13647944.html

https://www.focus.de/gesundheit/news/hamburg-40-000-tote-pro-jahr-der-kampf-gegen-die-killer-keime_id_9794114.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.