6. Dezember 2020

Bielefeld – Grundrechte Demonstration von der Polizei aufgelöst

Am Samstag, dem 2. Mai versammelten sich laut Medien 150 Demonstranten, um für die Rechte, die im Grundgesetz niedergeschrieben sind, zu demonstrieren. Als Gegendemonstranten spielte sich eine Gruppe von Linksextremisten auf. Die selbsternannte Elite des herrschenden Systems, die immer dann auftritt, wenn Menschen für ihr Recht auf eine eigene Meinung auf die Straße gehen. Auch an diesem Tag waren sich nicht zu schade Menschen zu bedrohen die an dem Recht festhalten ihre Meinung zu äußern.
Aber letztendlich wurde die Demonstration aufgelöst, weil sich angeblich zu viele Menschen versammelt hatten, um für ihre Freiheit zu demonstrieren.

Hunderte Linksautonome in Berlin oder Leipzig ließ die Polizei hingegen gewähren, sie durften sich ungestört versammeln.
Aber die stehen ja auf der „richtigen Seite“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.