26. September 2020

Die verdrängte Schande.

Es gibt Themen in unserem Land für die wird Land auf und Land ab auf die Straße gegangen.
Für das Klima, gegen Rassismus z. B.
Es gibt aber leider ein Thema bei dem ALLE vielleicht betroffen innehalten um dann wieder zur Tagesordnung überzugehen.
Das Kind als Sex Ware. Ich glaube, der Begriff trifft es am besten. Da werden Kinder vergewaltigt, Fotos und Videos von diesen Abscheulichen verbrechen werden dann noch verkauft. Oder man bietet sie gleich wie ein Stück Fleisch zur Vergewaltigung an.
Ein Staat der nicht in der Lage ist das zu unterbinden, hat der überhaupt noch das Recht sich als moralisch und ethische Institution darzustellen?
Ihr die sogenannten guten (Von uns Gutmenschen betitelt) wieso geht ihr nicht für sie auf die Straße?
Meine Vermutung ist, es passt nicht in eure Agenda. Zum Teil mag es daran liegen das sich in diesen Kreisen immer noch ne Menge „Personen“ rumtreiben, die entweder schwul sind und damit es oft mit dem Alter eh nicht so genau nehmen. Oder eine ideologische Vorstellung von Freiheit der 68 „Bewegung“ haben die auch die sogenannte Freiheit der Sexualität forderte wie es die Grünen zumindest bis in die 80 Jahre forderten. Außerdem haben sie keine Lösungen dafür parat die in ihr Denkmuster passen.
Da viele aus dieser Zeit inzwischen in Amt und Würden sind, sei im politischen Betrieb oder als Richter oder Sozialarbeiter darf man sich nicht wundern das man dann lieber vorhandene Resursen gegen Rechts einsetzt als unsere und auch ihre Kinder zu schützen. Hinzu bekommt man immer mehr denn Eindruck wie im Fall Lüdge wo über Jahre Kinder auf einen Campingplatz aufs Brutalste vergewaltigt wurden Jugendamt und Polizei offensichtlich Anzeigen nicht nachgegangen sind und auch bei der Polizei Unterlagen verschwanden. Auch die Fälle in Bergisch Gladbach bei denen es um über 30.000 Straftaten gegen Kinder geht zeigen, dass wir hier nicht nur über ein paar perverse Schweine reden, sondern über Netzwerke, die sich mit Sicherheit auch gegenseitig schützen.
All diese Erscheinungen sind Zeichen einer durch und durch degenerierten Gesellschaft!
Auch wenn es vielleicht etwas seltsam klingt, grade als Partie die selbst mit geheimdienstlichen Mittel ausgespäht wird. In dem Fall wäre es sinnvoll: Das Schließen des Darknet und das jeder Bürger eine persönliche IP-Adresse bekommt ähnlich wie die Steuernummer. Mit deren Hilfe solche Schweine dann auch relativ schnell identifiziert werden können. Ferner fordern wir für die Individuieren lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung. Wenn es nach uns Geht würde wir noch darüber hinaus gehen. Aber nach wie vor Werden solche Schweine durch Gesetzte auch noch geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.