27. November 2020

Corona, Corona über alles!

Die Medien und ihre Politiker stehen wieder einmal Kopf. Aber statt Lösungen aufzuzeigen, verfallen sie in einen Alarmismus. Bis heute weiß ich nicht, was ich mir unter einer Viruswelle vorstellen soll – auch nicht unter der zweiten. Immerhin, wenn sie über Corona schreiben, können sie nicht so viel über Trump berichten. Bei der Häufigkeit der Artikel bekommt man manchmal den Eindruck, er wäre nicht nur der Präsident der Vereinigten Staaten, sondern auch der BRD. Aber zurück zu Corona.
Inzwischen geben sie zu , dass der Anteil der Infizierten im Frühjahr bei 10 % lag und nun bei 2 %. Im Frühjahr wurden rund 300.000 Menschen im Monat getestet und zurzeit um die eine Million. Das heißt so grob, dass damals innerhalb eines Monats 30.000 Menschen Coronapositiv getestet worden sind und heute 20.000. Auch darüber sollte man einmal nachdenken.
Nun will man mal wieder alles dichtmachen und verkennt gleichzeitig die Hauptursachen: Hochzeitsfeiern von Ausländern, Massenarbeitsplätze von Ausländern in der Fleischindustrie sowie die unkontrollierte Einreise von Ausländern in unser Land.
Dabei wäre eine Lösung so einfach!
In Neuseeland und Taiwan wurde es schon erfolgreich praktiziert. Dort wurde zwei Wochen alles herunterfahren und gleichzeitig die Grenzen geschlossen. Es kamen nur noch Menschen nach einer einwöchigen Hotel-Quarantäne herein. Und im Land ging das Leben weiter, als wäre nichts besonderes geschehen.
Aber unsere Demokraten fahren lieber die Wirtschaft vor die Wand. Denn wenn sie die Grenzen schließen, dürften ja auch ihre Goldstücke, die Einwanderer in unsere Sozialsysteme, nicht mehr ins Land kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.