Die geplante Energiewende, die scheitern muß!

EnergieDaß ich nicht falsch verstanden werde, natürlich muß sie nicht zwangsläufig scheitern, mal abgesehen davon, ob sie überhaupt notwendig ist. Aber lassen wir mal alle logischen Bedenken, wie den Anteil unseres Landes an den wirklichen CO2-Werten und die sich daraus ergebende Irrelevanz für das weltweite Wetter beiseite. Oder die Frage, inwieweit wir als Menschen wirklich einen Einfluß darauf haben – oder eben auch nicht.

Sie wird scheitern, weil: Die wirtschaftlichen Interessenlagen zu unterschiedlich sind, als da wären: Autoindustrie, Energie, Wirtschaft, Ölindustrie, die Angst der Politiker vor den Medien und davor, eventuell nicht wiedergewählt zu werden. Und nicht zu vergessen, ein selbstgeschaffenes System, das es jedem mit etwas Geld und dem Willen, sich gegen etwas zu stellen, die Möglichkeit gibt, über den Klageweg Projekte zu verhindern oder so lange hinauszuzögern, daß eine Umsetzung bald nicht mehr möglich ist. Siehe Stromtrassen von dem durch Windenergie erzeugten Stroms von Nord- nach Süddeutschland.

Oder auch der Versuch, die Menschen zu überreden, sich Elektroautos zu kaufen, obwohl weder die Wiederverwertung der Batterien geklärt ist, geschweige denn, daß es ein bundesweites Stromladesystem gibt. Hinzukommt, daß man langsam aber sicher alle Stromkraftwerke abstellt, bei gleichzeitiger weiterer Erhöhung der gebrauchten Strommenge. Aber zur Umsetzung hat man sich ein neues System ausgedacht. Zuerst wird suggeriert, daß wir alle am Problem Mitschuld tragen (durch den Verbrauch von Energie und den daraus folgenden, negativen Einfluß auf die Natur. Wir leben, verbrauchen Energie und das ist „böse“.) Die Regierung schafft das. Das wiederum geht dann aber nur über Verbote und zusätzliche Kosten, der Einfachheit halber über neue Steuern.

Dabei ist es doch gerade die Aufgabe der Regierung, dafür zu sorgen, daß wir uns gesund ernähren können, indem sie Gifte und nicht erforschte Chemikalien in Lebensmitteln gar nicht erst zuläßt. Dafür sorgt, daß die Abgaswerte so ermittelt werden, daß ein Betrug gar nicht möglich ist. Den Nah- und Fernverkehr soweit ausbaut, daß man auch ohne Auto günstig von A nach B kommt. Daß der Güterfernverkehr statt auf der Straße auf der Schiene stattfindet. Daß Tiere zur Fleischerzeugung so aufwachsen, daß sie nicht mit Antibiotika vollgepumpt werden müssen.

An all denn Mißständen in unserem Land ist das herrschende System verantwortlich, das jetzt mal wieder versucht, die Verantwortung und die Kosten von sich auf jeden einzelnen Bürger abzuwälzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *