Leserbrief: Türkische Innenpolitik in der BRD und Gottesdienste unter Polizeischutz

SchreibenWo leben wir eigentlich? In der Türkei? Wohl kaum, trotzdem wird auf deutschen Straßen türkische Innenpolitik ausgetragen, denn am Sonntag soll in Köln eine Pro-Erdogan-Demo und mehrere Anti-Erdogan-Demos stattfinden. Aber nicht nur in Köln, nein auch im beschaulichen OWL zeigen Asylforderer und Konsorten, was sie so alles drauf haben:

So versuchte erst kürzlich ein Schein-Asylant in Detmold das Sozialamt abzufackeln, da man ihm anscheinend nicht die von ihm geforderten Leistungen erbringen wollte.

Gleichzeitig können in Paderborn Gottesdienste und das Libori-Fest nur noch unter bewaffnetem Polizeischutz stattfinden. Auch wenn ich nicht gläubig bin, man muß sich das einmal vorstellen: Bewaffnete Zivilpolizisten im Gottesdienst, um Attacken wie in Frankreich zu verhindern. Aber schon klar, der Attentäter von München war „rechtsradikal“, was auch sonst!

So darf und kann es in Deutschland nicht weitergehen. Deswegen „Die Rechte“ wählen!

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *