Bielefeld: Ausländer-Gang beraubt Jugendliche im Ravensberger Park

20135_web_r_by_andreas-kreuzmann_pixelio-deAm Donnerstag, den 1. Dezember beraubte eine Ausländer-Gang zwei Jugendliche im Ravensberger Park. Die drei Täter – laut Fahndungshinweisen „südländischer“ Herkunft“ – umzingelten die beiden 15- und 16-Jährigen und zwangen sie zur Herausgabe von Bargeld. Eine von der Polizei eingeleitete Fahndung nach den kriminellen Ausländern führte bislang nicht zum Erfolg.

Aufmerksame Bürger wissen, daß es sich bei solchen Meldungen nur um die Spitze des Eisberges handelt. Wie wir aus zahlreichen Gesprächen mit deutschen Landsleuten erfuhren, reagiert die Polizei manchmal auf Notrufe gar nicht mehr oder Tatopfer verzichten von vornherein auf eine Strafanzeige, weil es „sowieso nichts bringt“, so die oft gehörte, resignierende Argumentation. Hinzu kommt der große Anteil der zur Strafanzeige gebrachten, schwerwiegenden Delikte, die aus Gründen der „Politischen Korrektheit“ keinen Eingang in die Pressemitteilungen der Polizei finden.

Wir können unseren deutschen Landsleuten aus Bielefeld deshalb nur folgendes raten: Bewaffnet Euch mit legalen Waffen und besucht Selbstverteidigungskurse. Haltet Euch nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine in Parks, in der Nähe des Kesselbrinks oder in schlecht beleuchteten Straßen auf. Organisiert Euch in Nachbarschaftshilfen und unterstützt die Partei DIE RECHTE – denn wir setzen uns konsequent für den Schutz unseres deutschen Volkes ein!

Unsere Ausländerpolitik:

DIE RECHTE fordert den sofortigen Stopp des Zuzugs von Wirtschafts-Flüchtlingen in die BRD. Die bereits hier lebenden Fremden sollten aus dem deutschen Sozialsystem ausgegliedert werden, was konkret bedeutet, daß Fremde keinerlei Sozialleistungen mehr bekommen. Weiterhin sollten bei gleicher Qualifikation Arbeitsplätze zuerst an Deutsche vergeben werden. Außerdem sollten kriminelle Ausländer nach Verbüßung ihrer Haftstrafe konsequent in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

Bild: Andreas Kreuzmann / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *